Montag, 21. September 2020 (den ganzen Tag) - Donnerstag, 1. Oktober 2020 (den ganzen Tag)

Israel Erlebnis- und Begegnungsreise

mit Bundesdirektor Ralf Klinner (Hamburg) und Pastor Bernd Springstein (Gemeinde Leimsfeld) -  Freikirchlicher Bund der Gemeinde Gottes e.V.

Shalom – Friede sei mit Dir

Wie begrüßt Du eigentlich Menschen im Alltag? Schlicht mit „Hallo!” oder „Guten Tag!” oder „Grüß Dich!”? Manche Begrüßungsformeln sind regional beheimatet, so wie „Grüß Gott!” oder „Moin, moin“. In Israel grüßt und verabschiedet man sich mit „Shalom!“ – Friede. Allerdings ist Shalom viel mehr als eine Begrüßungsformel. Dieser Friedensgruß geht weitaus tiefer als ein freundliches „Hallo!“ oder „Guten Tag!“. Die Bedeutung im Hebräischen ist wesentlich breiter, als es unser deutsches Wort Frieden zum Ausdruck bringt.

Umfassender Friedenswunsch

Ursprünglich bedeutet Shalom „Vervollständigung“. Es beschreibt umfassendes Wohlergehen in allen meinen Lebensbereichen – körperlich, psychisch, sozial und auch geistlich. Es ist ein optimaler Zustand des Friedens mit mir selbst und anderen. Im Hebräischen fragt man, wenn man wissen will, wie es jemandem geht: Ma shlomcha – wie ist dein Shalom, wie ist dein Wohlbefinden? In diesem Wort schwingen Gesundheit, Sicherheit, Frieden, Unversehrtheit und Ruhe mit. Und wenn man in der Bibel nachschlägt, wird eins deutlich: Wirklichen Shalom bekommt man nur durch Gott und seinen Sohn Jesus Christus, der der wirkliche „Friedensfürst“ ist.

Auf den Spuren des Friedensfürsten

Einmal das Land, den Boden betreten, auf dem ER gelebt hat. Einmal vor Ort auf Spurensuche gehen und an vielen Stellen in Israel zu erleben, wie dringend wir Gottes Shalom in einer verkehrten Welt brauchen. Einmal den See Genezareth sehen, wo ER buchstäblich die Ruhe im Sturm brachte oder den Hügel Golgatha, wo der einzigartige Shalom Gottes mit der Welt im Sterben Jesu Christi seinen Anfang nahm. Wenn Du das erleben möchtest, dann laden wir Dich herzlich zur ISRAEL Freizeit 2020 ein, die vom 21.9. – 1.10.2020 stattfindet


Informationen

Die Kosten für die Israel-Reise beläuft sich auf 1.970 € p.P. im DZ (bei einer geplanten Teilnehmerzahl von 35)

Ansprechpartner

Bei Interesse zur Teilnahme sowie weiteren Fragen bitte Kontaktaufnahme mit Bernd Springstein (bk.springstein@web.de) oder Ralf Klinner (Ralf.klinner@fbgg.de)


Geplanter Reiseverlauf

Tag 1 – Montag, 21.09

  • Flug nach Tel Aviv. Empfang am Flughafen durch die örtliche Reiseleitung.
  • Fahrt nach Ariel.
  • Übernachtung im Hotel Eshel HaShomron im Westjordanland.

Tag 2 – Dienstag, 22.09

  • Besuch des Biblischen Gartens und der Stiftshütte in Ariel.
  • Fahrt auf den Berg Garazim. (Nationalpark).
  • Panoramablick von Alan Moreh.
  • Fahrt nach Shilo, wo einst die Stiftshütte stand.
  • Weiter nach Beth El, wo Abraham einen Altar baute.
  • Fahrt zum Kibbutz am See Genezareth Ohalo Manor/Kineret (2 Nächte).
  • Am Abend Begegnung mit Vertreter der messianischen Gemeinden in Pniel geplant. 

Tag 3 – Mittwoch, 23.09

  • Fahrt auf den Berg Arbel und Wanderung durch das Taubental.
  • Stätten am See Genezareth
    • Berg der Seligpreisungen
    • Wanderung nach Tabgha
    • Primatskapelle
    • Kapernaum
    Besuch von Magdala (Maria Magdalena) mit der Synagoge.
  • Zum Abschluss des Tages Bootsfahrt auf dem See.
  • Rückfahrt in unser Kibbutz.

Tag 4 – Donnerstag, 24.09

  • Fahrt in die Künstlerstadt Safed
  • Weiter in den Golan zur Banjas Jordanquelle (Cäsarea Philippi) mit kleiner Wanderung.
  • Besuch einer Weinverkostung in Katzrin.
  • Übernachtung in dem Kibbutz Nof Ginsosar bei Tiberias.
  • Hier gibt es auch die Möglichkeit im See zu Baden. 

Tag 5 – Freitag, 25.09

  • Fahrt nach Nazareth, der Heimatstadt Jesu.
  • Besuch der Synagoge und Nazareth Village (Leben wie zu Zeiten Jesu).
  • Weiter in die Wüste Juda zur Taufstelle am Jordan mit Möglichkeit von eigenen Taufen.
  • Besuch bei „Seeds of Hope“ in Jericho mit Abendessen.
  • Übernachtung Jericho Resort Village.

Tag 6 – Samstag, 26.09

  • Wanderung in der Oase En Gedi zur Davidsquelle.
  • Baden im Toten Meer.
  • Fahrt zum Wüstencamp Kfar Hanokdim bei Arad, Kamelritt und Leben der Wüste mit Übernachtung in Zelten oder Übernachtung in Zimmer gegen Aufpreis. 

Tag 7 – Sonntag, 27.09

  • Fahrt zum Ölberg (Panorama) – Dominus Flevit – Gethesemane.
  • Altstadt mit Via Dolorosa Teich Bethesda - Grabeskirche.
  • Bummel im Bazar.
  • Gartengrab mit Abendmahl.
  • Gottesdienstbesuch bei der King of Kings Gemeinde in Jerusalem.
  • Fahrt in unser Hotel Beit el Liqa nach Beit Jala (3 Nächte).  

Tag 8 – Montag, 28.09 – Yom Kippur – arabischer Guide

  • Fahrt nach Bethlehem mit Besuch der Geburtskirche und der Hirtenfelder.
  • Besuch vom Herodion und kleine Wanderung im Wadi Kelt.
  • Am Abend Begegnung mit Johnny und Marlene Shahwan. 

Tag 9 – Dienstag, 29.09

  • Besuch der Davidsstadt mit Hiskiatunnel und dem Jüdischen Viertel mit Zionsberg und Abendmahlsaal.
  • Gang durch den Westmauertunnel.
  • Besuch der Holocaust Gedenkstätte Yad Vaschem und dem Tal der Gemeinden.
  • Auf der Rückfahrt zur Unterkunft am Abend Besuch an der Klagemauer. 

Tag 10 – Mittwoch, 30.09

  • Fahrt nach Tel Aviv.
  • Stadtrundfahrt und Bummel in der Altstadt Jaffo.
  • Am Nachmittag frei zum Baden und Erholen am Mittelmeer.
  • Hotelbezug für 1 Nacht in der Ruth Daniel Residence. 

Tag 11 – Donnerstag, 01.10

  • Transferfahrt zum Flughafen in Tel Aviv.
  • Rückflug nach Deutschland.
  • Shalom und Aufwiedersehen!
Preis
1.970 € p.P. im DZ