Den Leiterschaftsstab weitergeben

Dieses Buch, geschrieben von Rowland und Jones , beschäftigt sich mit einem der größten Probleme innerhalb von Gemeinden: Dem Finden von Leitern. Sie fehlen oft in jedem Arbeitsbereich und man weiß in der Regel nicht, wie man diesem Problem begegnen soll. Häufig führt das dann dazu, dass Menschen in Leiterschaftspositionen gedrängt werden, denn es muss ja irgendjemand machen. Hat diese Person zufällig eine Leitungsgabe, dann hat die Gemeinde Glück. Doch ist sie es nicht, kann das fatale Folgen haben.

Forman u.a. stellen hier ein Konzept vor, welches dafür sorgen soll, dass es gar nicht erst zu diesem Problem kommt. Sie geben dabei keine hoch theoretische Idee wieder, sondern berichten von ihren persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen.

Das von ihnen vorgestellte Modell nennt sich „Gemeindebasiertes Training“. Die grobe Struktur dieses Trainings besteht in dem innergemeindlichen Entwickeln einer Vision, dem Aufstellen eines Konzeptes und der darauf aufbauenden praktischen Umsetzung. Es ist auf jeden Fall lohnend, sich als Leiter einmal mit diesem Konzept zu beschäftigen, selbst wenn man es nicht 1:1 in der eigenen Gemeinde umsetzen kann. Forman u.a. geben wertvolle Hinweise worauf zu achten ist, wenn man in seiner Gemeinde eine gesunde Leiterschaftskultur entwickeln möchte.

Dieses Buch ist für Menschen geschrieben, die etwas in der Leitungskultur ihrer Gemeinde verändern wollen. Es ist für Mitarbeiter geschrieben, die lernen wollen, wie man geeignete Leiter in den eigenen Reihen findet, ausbildet und sie in die für ihre Gaben passende Position führt. Und wie der Titel schon sagt ist es besonders für Leiter geschrieben, die ihren „Leiterschaftsstab“ nicht einfach an irgendjemanden weitergeben wollen, sondern die die Leiter in ihrem Team finden, stärken und bestmöglich ausbilden wollen.

Gods at war

Mit diesem Material von Kyle Idleman werdet ihr mit euren Teens und Jugendlichen in die Thematik von Götzendienst einsteigen.

Auf der DVD erzählen 5 Menschen von den Götzen ihres Lebens

Das Material eignet sich gut in der einen Woche eines der Videos zu sehen und in der nächsten Woche in Kleingruppen darüber zu sprechen. Man kann auch wunderbar mit dem dazugehörigen Buch „Gods at war – Das Herz eines Nachfolgers“ arbeiten. Dort findet man für jeden Tag einen Bibelvers und ein paar Fragen zur Vertiefung – es könnte den Teens als Hilfe für ihre Stille Zeit dienen (und könnte von ihnen in der Woche zwischen Film und Kleingruppe durchgearbeitet werden).

Leiten lernen

Leiten lernen von Doug Fields hilft dir, Mitarbeiter in der Jugendarbeit zu schulen. Dieses Trainingsprogramm enthält praktische Tipps zu den wichtigsten Themen der Jugendarbeit. Die Mitarbeiter werden herausgefordert und ermutigt, ihre Beziehung zu Gott zu verbessern, die Kultur der Jugendlichen zu verstehen, neue Ideen auszuprobieren und eine gute Balance zwischen Mitarbeit und persönlichem Leben zu finden.

Die 12 Hauptthemen des Programms sind:
  • Grundlagen für gesunde Mitarbeit
  • Als Team arbeiten
  • Leiter lernen
  • Mitarbeit ist anstrengend
  • Schwierige Bereiche in der Jugendarbeit
  • Beziehungsorientierte Jugendarbeit
  • Das Team unterstützen
  • Ein guter Hirte sein
  • Seelsorge
  • Familienfreundliche Jugendarbeit
  • Jugendkultur verstehen
  • Gib nicht auf

Herzblut - Dynamische Jugendarbeit

Als Hannover Jugendmitarbeiterteam arbeiten wir seit einigen Monaten das Buch Herzblut- Dynamische Jugendarbeit von Markus Kalb durch und sind ganz begeistert. Vielleicht ist es auch was für euer Team?

Wie können Jugendliche in Teen- und Jungendkreisen innerlich wachsen und zu starken, geistlichen Persönlichkeiten werden? Markus Kalb legt in diesem Buch den Blick auf einen sehr herausfordernden Zusammenhang. Geistliches Wachstum von Jugendlichen ist weniger das Ergebnis eines ausgefeilten Programmes, sondern wurzelt vielmehr in den Herzen der Mitarbeiter. Ihr geistliches Herz ist das Herz der Jugendarbeit. Zahlreiche Beispiele machen deutlich, wie dies konkret aussehen kann.
Artikelbeschreibung