Veröffentlicht am Mo., 10. Jun. 2019 09:57 Uhr

Zusammen gehalten und zusammengehalten
Wir sind zusammen gehalten. Wir (er)leben Zusammenhalt. Die beiden Begriffe unseres Konferenzmottos sind bewusst mehrschichtig: Zu jeder Gemeinde gehört nämlich beides.
Jeder, der an Jesus Christus glaubt, wird von Gott gehalten, sowohl als einzelner Gläubiger als auch als ganze Ortsgemeinde in einer Stadt oder einem Dorf.
Gott hat sich Menschen bewusst als Gegenüber ausgesucht – und sie bewusst auch in eine Gemeinschaft untereinander gestellt.
Als Gemeindebund stehen diese einzelnen Gemeinden füreinander ein. Sie unterstützen und inspirieren sich. Es ist ein Privileg, sich trotz manch unterschiedlicher Ansichten zu diversen Themen in Gemeinden einig in der Hauptsache – dem von Schuld rettenden Glauben an Jesus Christus, der alles neu macht, – sein zu dürfen.
Einheit trotz Vielfalt. Unterschiede im Kleinen, aber Einigkeit im Großen. Das war die Vision, die am Anfang stand. Dankbar feiern wir 125 Jahre FBGG in Deutschland während der Camp-Konferenz in Krelingen! Diese  Spezialausgabe der PERSPEKTIVEN möchte die Konferenz begleiten – und ermuntern, einen selbstkritisch-hoffnungsvollen Blick in die
Zukunft zu wagen.
Wir als Gemeinden und Gemeindebund bleiben Baustellen, die dann froh und mutig vorangehen, wenn wir uns an den halten, der uns hält!
Herzlichst,
Petra Piater

Kategorien Zeitschrift Perspektiven